Loading...

Hinweis zu Osteopathie und Chiropraktik



Autor:P. Vitalis

Manuelle Therapieverfahren haben eine sehr lange Tradition. Es dürfte daher davon auszugehen sein, dass etwas was seit über 2500 Jahre überlebt hat und angewandt wird zwar nicht ein Allheilmittel aber zumindest nicht nutzlos für den Menschen ist.

In der Medizin gibt es leider keine Garantie!

Auch wenn die wissenschaftlichen Studien sehr darauf hindeuten, dass manuelle Therapieverfahren zur Behandlung unspezifischer akuter, subakuter und chronischer Rückenschmerzen wirksam sind, wäre es von uns unseriös zu behaupten, dass wir mit manuellen Verfahren, wie hier Osteopathie und Chiropraktik alle Patienten mit unspezifischen Rückenschmerzen heilen können. Allerdings darf der Websitebetrachter wohl darüber informiert werden, was in einer Praxis behandelt wird. Hier muss selbstverständlich behandeln und heilen strickt auseinander gehalten werden.

....doch etwas garantieren? 

Einzig was wir garantieren können ist, daß wir all das, was unsere Kompetenz und unser Können uns erlaubt, einsetzen werden, um möglichst erfolgreich zu behandeln. Allerdings koennen unsere Patienten von uns erwarten, daß wenn es Anzeichen dafuer gibt, dass die osteopathische oder die chiropraktische Behandlung nicht vielversprechend, ungeeignet oder sogar kontraindiziert ist, Ihnen dies mitgeteilt wird.
 

Wozu dieser Hinweis?
 
Dieser Hinweis ist wichtig, weil ein umstrittener Abmahnverein namens VERBAND SOZIALER WETTBEWERB uns 2016 vorgeworfen hat irreführend zu werben. Er hat gemeint, dass der Betrachter unserer Webseiten in die Irre geführt wird, er läuft, nach der Vorstellung des Abmahnvereins akute Gefahr zu glauben, dass manualtherapeutische Verfahren in Verbindung mit anderen Maßnahmen (Physiotherapie) tatsächlich geeignet zur Behandlung von akuten und chronischen Rückenschmerzen, Lumbalgien, Beschwerden des Kiefergelenkes, Kreuzschmerzen, etc. sind. 

Wenn Sie mehr über die Wirksamkeit und/oder Unwirksamkeit der Verfahren aus dem Bereich der manuellen Medizin, manuellen Therapie, Osteopathie, Chirotherapie und Chiropraktik sowie den Kontraindikationen erfahren möchten, klicken Sie bitte ab Maerz 2019 hier.